Die Portoperiode bezieht sich hier stets auf den Zeitraum der Zusatzleistungen 'Einschreiben' oder Express'.

 

Einschreiben

Einschreiben

Portoperiode vom 01.10.1957 - 31.10.1959

Gebühr Einschreiben: 6 Franc

Briefporto: 2,50 Franc für einen Brief bis 50g

Einschreiben vom 01.04.1958 innerhalb Virtons. Portogerecht als Mischfrankatur mit 8,50 Franc freigemacht.

 

Hier frankiert mit Mi 974, 975, 1075

Einschreiben

Portoperiode vom 01.11.1959 - 14.11.1963

Gebühr Einschreiben: 7 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 50g

Einschreiben vom 21.01.1963 von Gosselies nach Brüssel, portorichtig mit 10 Franc frankiert. Das Porto für einen Inlandsbrief bis 50 Gramm betrug vom 01.11.1959 bis 01.11.1963 3 Franc. Hinzu kommen noch 7 Franc für die zusätzliche Leistung als Einschreiben.

 

 

Hier frankiert mit Mi 1076, 1126, 1127

Einschreiben

Portoperiode vom 15.11.1963 - 29.02.1966

Gebühr Einschreiben: 7 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 20g

Mit 10 Franc portogerecht frankierter Brief als Einschreiben vom 24.12.1963 von Wervik nach Antwerpen. Beim Porto entfielen 3 Franc für einen Brief bis 20 Gramm und 7 Franc auf die Zusatzleistung als Einschreiben. Dieses Porto für einen Brief bis 20 Gramm galt vom 15.11.1963 bis zum 14.11.1969. Die Gebühr für das Einschreiben war vom 01.11.1959 bis 29.02.1966 gültig.

 

Hier frankiert mit 4x Mi 1075

Mit 10 Franc (höchstwahrscheinlich) portogerecht frankierter Inlandsbeleg vom 24.01.1964 von Merksem nach unbekannt.

 

Hier frankiert mit 2 x Mi 1126 sowie 2 x Mi 1127

Einschreibebrief vom 02.06.1964 von Brüssel in die Nachbarstadt Ixelles, portogerecht frankiert mit 10 Franc.

 

 

Hier frankiert mit 2 x Mi 1076

Einschreiben

Portoperiode vom 01.03.1966 - 14.11.1969

Gebühr Einschreiben: 10 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 20g

Einschreiben vom 12.09.1966 von Ghlin nach Charleroi. versandte Brief wurde portogerecht mit 13 Franc frankiert, wobei 10 Franc für die Zusatzleistung des Einschreiben und 3 Franc für den Brief zu zahlen waren.

 

Hier frankiert mit 2x Mi 1126 und 3x Mi 1127

Mit 13 Franc portogerecht frankierter Einschreibebrief vom 19.06.1967, von St. Amandsberg nach Brüssel.

 

 

Hier frankiert mit Mi 1127 und 2x 1076

Einschreiben

Portoperiode vom 15.11.1969 - 30.09.1973

Gebühr Einschreiben: 15 Franc

Briefporto: 3,50 Franc für einen Brief bis 20g

Inlandsbrief innerhalb Dottignies' vom 12.01.1970 mit Zusatzleistung Einschreiben. Portogerecht mit 18,50 Franc als Mischfrankatur freigemacht. Davon entfallen 3,50 Franc auf den normalen Inlandsbrieftarif, gültig vom 15.11.1969 bis 01.06.1972, sowie 15 Franc für die Zusatzleistung als Einschreiben.

 

Hier frankiert mit Mi 1075 und 2 x 1131

Einschreiben vom 19.02.1970 von Namur nach Lüttich mit portogerechter Mischfrankatur zu 18,50 Franc.

 

Hier frankiert mit Mi 1075, 1126 und 2x 1197

Einschreibebrief vom 18.02.1971 von Diegem nach Brüssel.

 

 

Hier frankiert mit Mi 1623 und 3x Mi 1076

Einschreibebrief vom 07.04.1971 von Jambes nach Brüssel.

 

 

Hier frankiert mit Mi 1128, 1131, 1197

Einschreiben

Portoperiode vom 15.11.1969 - 30.09.1973

Gebühr Einschreiben: 15 Franc

Briefporto: 4,50 Franc für einen Brief bis 20g (01.06.1972 - 30.09.1973)

Einschreiben von Merksem nach Brüssel vom 04.10.1971.

 

Hier frankiert mit 3x Mi 1076 und Mi 1128

Dienstsendung als Einschreiben der Eisenbahnverwaltung (S.N.C.B.) vom 15.10.1971. Der A4-Brief ist mit 18 Franc freigemacht. Für unverschlossene Briefe mussten Behörden nur den halben Tarif bezahlen. Der Tarif für diesen Brief im Nicht-Standard-Format setzt sich aus 50% von 13 Franc für einen Brief mit einem Gewicht von 100,1 - 250 Gramm, 7 Franc für das Großformat, sowie 15 Franc für das Einschreiben zusammen. 50 % der zu berechnenden 35 Franc wären zwar eigentlich nur 17,50 Franc gewesen, verwendet wurden jedoch Marken zu 18 Franc.

 

   Hier frankiert mit 3 x Mi 60 und Mi 61

 

Portogerecht frankierter Brief als Einschreiben vom 09.10.1972. Versendet wurde der Brief in Roucourt mit Ziel Thumaide. Das Porto in Höhe von 19,50 Franc setzt sich hierbei aus 4,50 Franc (01.06.1972 - 30.09.1973) für das Briefporto, sowie 15 Franc (15.11.1969 - 30.09.1973) für die Zusatzleistung des Einschreibens zusammen.

 

Hier frankiert mit 1x Mi 1126 und 7x Mi 1075

Mit 24 Franc frankiertes Einschreiben vom 14.10.1972 von Antwerpen nach Brüssel. Das Gewicht des Briefes wird hier bei 20,1 - 50 Gramm gelegen haben, womit der doppelte Tarif des normalen Briefportos, hier also 9 Franc, fällig war. Hinzu kommen 15 Franc für die Zusatzleistung des Einschreibens.

 

Hier frankiert mit 4x Mi 1129

Einschreiben vom 10.05.1973 von Molenbeek nach Brüssel.

 

Hier frankiert mit Mi 1437 und 3x Mi 1622y Dl

Express

Expressbrief

Portoperiode vom 15.12.1952 - 28.02.1966

Gebühr Express: 8 Franc

Briefporto: 2 Franc für einen Brief bis 50g

Brief mit Expresszusatzleistung vom 22.01.1955. Versendet wurde der Brief ab Brüssel mit Ziel Antwerpen. Der Brieftarif von 2 Franc für einen Brief bis 50 Gramm galt vom 15.12.1952 bis 30.09.1957. Hinzu kamen 8 Franc für die Expresszustellung.

 

Hier frankiert mit Mi 974, 2x 975

Expressbrief

Portoperiode vom 15.12.1952 - 28.02.1966

Gebühr Express: 8 Franc

Briefporto: 2,50 Franc für einen Brief bis 50g

Expressbrief vom 04.07.1958 von Forest, einer Gemeinde in der Region Brüssel-Hauptstadt, nach Binche. Für das Briefporto mussten hierbei 2,50 Franc, für die Leistung 'Express' 8 Franc bezahlt werden.

 

Hier frankiert mit Mi 1075 und 2x Mi 975

Expressbrief

Portoperiode vom 15.12.1952 - 28.02.1966

Gebühr Express: 8 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 50g

Mit der Bahn beförderter Expressbrief vom 07.06.1960 von Mouscron nach Antwerpen, portogerecht freigemacht mit 11 Franc. Hiervon entfallen 8 Franc auf die Expressleistung, sowie 3 Franc auf das Briefporto für einen Brief bis 50 Gramm. Dieser Tarif war vom 01.11.1959 bis zum 14.11.1963 gültig.

 

Hier frankiert mit Mi 1126 und 3x Mi 1127

Expressbrief

Portoperiode vom 15.12.1952 - 28.02.1966

Gebühr Express: 8 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 20g

Expressbrief vom 06.12.1964 von Ostende nach Antwerpen. Das Porto von 11 Franc setzt sich dabei aus 3 Franc für den Inlandsbrief bis 20 Gramm (Tarif gültig vom 15.11.1963 bis 14.11.1969), sowie 8 Franc für die Express-Zustellung. Dieser Tarif galt vom 15.12.1952 bis zum 28.02.1966. Am Stempel ist zu erkennen, dass der Brief als Poststück mit der Bahn versandt wurde.

 

Hier frankiert mit Mi 1127 und Mi 1131

Expressbrief von Ougree nach Roux vom 07.12.1964 portogerecht mit 11 Franc frankiert.

 

 

Hier frankiert mit Mi 1126 und 3x Mi 1127

Expressbrief vom 23.12.65 von Brüssel nach unbekannt. Statt eines Aufklebers wurde hier ein Stempel zur Kennzeichnung verwendet.

 

Hier frankiert mit Mi 975, 1197

Expressbrief

Portoperiode vom 01.03.1966 - 14.11.1969

Gebühr Express: 12 Franc

Briefporto: 3 Franc für einen Brief bis 20g

Expressbrief aus Veurne nach Antwerpen vom 05.07.1966. Vom Gesamtporto von 15 Franc entfallen hierbei 3 Franc auf den Brief bis 20g, dieser Tarif galt vom 15.11.1963 bis zum 14.11.1969, sowie 12 Franc für die Leistung als Einschreiben. Dieser Tarif besaß vom 01.03.1966 bis 14.11.1969 Gültigkeit.

 

Hier frankiert mit 5x Mi 1127

Expressbrief ohne weitere Kennzeichnung vom 11.05.1968, von Jemelle nach Verviers. Am Bahnpoststempel erkennt man, dass der Brief mit dem Zug transportiert wurde.

 

Hier frankiert Mi 1127 und Mi 1437

Portogerechter Expressbrief vom 28.04.1969 von Bouillon nach Verviers.

 

Hier frankiert Mi 1127 und Mi 1437

Expressbrief vom 12.06.1969. Aufgegeben wurde der portogerechte Brief mit Ziel Verviers, in St. Nicolas.

 

Hier frankiert mit 3x Mi 1076

Expressbrief

Portoperiode vom 15.11.1969 - 30.09.1973

Gebühr Express: 18 Franc

Briefporto: 3,50 Franc für einen Brief bis 20g

Inlands-Expressbrief vom 11.05.1970 von Paal nach Hasselt. Auf das Porto von 21,50 Franc entfallen hierbei 3,5 Franc für das Briefporto und 18 Franc für die Expresszustellung. Der Expresszuschlag galt vom 15.11.1969 bis 30.09.1973.

 

Hier frankiert mit 6 x Mi 1127 und 1128

Expressbrief

Portoperiode vom 15.11.1969 - 30.09.1973

Gebühr Express: 18 Franc

Briefporto: 4,50 Franc für einen Brief bis 20g

Expressbrief von Enghien nach Brüssel vom 19.06.1972. Freigemacht wurde der Brief portogerecht mit 22,50 Franc, wobei 4,50 Franc auf das Briefporto bis 20g, sowie 18 Franc auf die Zusatzleistung der Expressbeförderung fielen. Dieser Expresstarif war gültig vom 15.11.1969 - 30.09.1973. Das Briefporto in Höhe von 4,50 Franc, hatte seinen Gültigkeitszeitraum vom 01.06.1972 bis ebenfalls zum 30.09.1973.

 

Hier frankiert mit 5x Mi 1075